LEGO – The Movie: 8 Lektionen für das Innovationsmanagement

LEGO – The Movie ist aus meiner Sicht nicht nur gut gemachte Unterhaltung, sondern auch ein Plädoyer wider die Überanpassung, für Freiheit und Autonomie, für eigenständiges Denken und Kreativität. Eine Reihe von Botschaften, die meiner Meinung nach für gelungene Führung und die Entstehung von Innovationen essentiell sind, habe ich in diesem Film wiederentdeckt:

 

  1. Innovationen entstehen durch die neue Kombination von vorhandenen Teilen. Dies spiegeln LEGO-Steine wieder, die sich immer wieder in neue Modelle umwandeln lassen. Damit Neues entstehen kann, ist die „schöpferische Zerstörung“ von vorhandenen (LEGO-) Modellen notwendig.
  2. Wer den Status quo festzementieren möchte, gefährdet die Entwicklung und Anpassung an eine sich ändernde Umwelt. Oft haben Mächtige Angst, die Kontrolle zu verlieren, und würden daher gerne alles beim Alten belassen – und es wie Präsident Business im Film mit seinem Superkleber fixieren. Aber das kann nicht gut gehen, denn das Leben ist ein sich immerwährend verändernder Fluss!
  3. Unterlassen Sie Mikromanagement, wenn Sie Innovationen möchten! Denn nur wenn autonomes Denken und Handeln möglich sind, können echte Innovationen entstehen.
  4. Überanpassung gefährdet die Kreativität und das Entstehen von Neuem. Verhindern Sie Überanpassung bei sich, Ihren Mitmenschen und Ihrer Organisationskultur!
  5. Wer sich nur an die (Bau-) Anleitungen hält, wird keine Innovation erschaffen. Wer Innovationen möchte, sollte Regeln abbauen, wo es nur geht!
  6. Es gibt keine vorbestimmten, besonderen Menschen, sondern jeder Mensch ist besonders und kann etwas Besonderes leisten. Man muss nur daran glauben – und es einfach tun!
  7. Mensch sind dann kreativ und können gut arbeiten, wenn sie spüren, dass sie ernst genommen werden und mit ihnen als gleichwertigen, erwachsenen Menschen auf Augenhöhe kommuniziert wird. Führung, die sich überhöht, so wie es Präsident Business tut, indem sich alle nur an seine Anleitungen halten dürfen, schadet dem Innovationsklima.
  8. Oft können andere Menschen (noch) nicht erkennen, wie gut eine Idee ist. So wird der Wert von Emmets Doppeldeckercouch zunächst auch nicht erkannt. Manchmal ist die Zeit noch nicht reif für eine Idee – oder könnte ihr Nutzen besser kommuniziert werden?

 

Ich bin mir sicher, dass sich noch weitere Parallelen zum Innovationsmanagement in LEGO – The Movie entdecken lassen.

Welche Lektionen fürs Innovationsmanagement haben Sie entdeckt?

Share Button

0 comments